Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Fügen Sie Somavedic hinzu und verbessern Sie Ihre Lebensqualität :)

Weiter einkaufen

Was ist EMF?

EMF

Heutzutage können viele von uns sich nicht mehr vorstellen, ohne den alltäglichen Einsatz von Technologie zu sein, die uns das Leben erleichtert. Doch nicht jeder berücksichtigt die gesundheitlichen Auswirkungen/Risiken, die solche Technologien mitbringen. Diese umfassen Handys, Wi-Fi-Sender, PCs und BTS-Stationen. Alle diese Geräte emittieren für das menschliche Auge unsichtbare Wellen, was viele Experten mit Sorge betrachten.

In Städten ist die heutzutage übliche elektromagnetische Strahlung um ein Vielfaches höher, als für das Leben natürlich ist. Das bedeutet, dass wir alle ihren negativen Auswirkungen ausgesetzt sind.

Die negativen Auswirkungen von elektromagnetischer Strahlung

Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass elektromagnetische Strahlung schädliche Oxidationsprozesse in den menschlichen Körperzellen auslöst, die sich wiederum negativ auf unsere Gesundheit, das psychische Wohlbefinden, die beschleunigte Alterung und die Entwicklung chronisch degenerativer Krankheiten auswirken.

Wie Martin Pall, Ph.D., erklärt, aktiviert die nicht-ionisierende Strahlung spannungsabhängige Kalziumkanäle, die dann Kalzium aus der äußeren Zellhülle in die innere Hülle freisetzen. Die pathophysiologischen Auswirkungen von überschüssigen Kalzium-Ionen verursachen eine übermäßige Produktion von Stickstoffmonoxid (NO), Peroxid, Peroxodisulfid, die Bildung von freien Radikalen und anschließenden oxidativen Stress. Viele Studien weisen darauf hin, dass dieser Mechanismus die Entwicklung von Markern für oxidativen Stress und DNA-Schäden verursacht.

Da die durch elektromagnetische Strahlung verursachten biologischen Schäden durch die Aktivierung von spannungsabhängigen Kalziumkanälen ausgelöst werden, sind die Gewebe mit der höchsten Dichte an spannungsabhängigen Kalziumkanälen am meisten gefährdet. Insbesondere das Gehirn, die Hoden, das Nervensystem, der SA-Knoten („natürlicher Herzschrittmacher“) und die Netzhaut des Auges gehören dazu. Laut verschiedener Studien sind die negativen Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung auf Zellen in mehreren Teilen des Körpers zu spüren.

Schädigung der embryonalen Entwicklung

DDie Strahlung von WLAN- und Handy-Netzwerken kann die normale zelluläre Entwicklung stören, besonders während der fötalen Entwicklung. Eine Tierstudie aus dem Jahr 2004 brachte die Strahlenbelastung mit einer verzögerten Nierenentwicklung in Verbindung. [1] Im Jahr 2009 unterstützte eine österreichische Studie dieses Ergebnis. Die Störung der Proteinsynthese ist so schwerwiegend, dass, wie die Autoren ausdrücklich feststellen, „diese Eigenschaft der Zellen besonders in sich entwickelnden Geweben, d. h. bei Kindern und Jugendlichen, zu beobachten ist. Diese Bevölkerungsgruppen sind dann anfälliger als der Durchschnitt für diese Effekte.“ [2] Kurz gesagt, die WLAN-Exposition erhöht das Risiko von Entwicklungsproblemen.

Beeinflussung des Zellwachstums

Nach der Entdeckung, dass eine Gruppe von neunjährigen Dänen Konzentrationsschwierigkeiten hatte, nachdem sie mit einem Telefon neben dem Kopf schliefen, wurde eine Studie über die Auswirkung von drahtlosen (WLAN) Knotenpunkten auf Brunnenkresse durchgeführt. Eine Pflanzengruppe wurde in einem Gebiet fernab von drahtloser Strahlung angebaut, während die andere in der Nähe von zwei Knotenpunkten wuchs, die die gleiche Leistung wie ein Mobiltelefon abgaben. Das Ergebnis? Die Pflanzen, die der Strahlung ausgesetzt waren, wuchsen nicht. [3]

Veränderungen in der Gehirnfunktion

Andere Forscher haben die Wirkung von 4G-Strahlung auf die Gehirnfunktion untersucht. Mit Hilfe der Magnetresonanztomographie stellten sie fest, dass Menschen, die der 4G-Strahlung ausgesetzt waren, eine reduzierte Aktivität in mehreren Gehirnbereichen aufwiesen. [4]

Reduzierung der Gehirnaktivität bei Frauen

Eine Gruppe von 30 gesunden Freiwilligen (15 Männer und 15 Frauen) unterzog sich einem einfachen Gedächtnistest. Zuerst wurde die gesamte Gruppe ohne Belastung durch WLAN-Strahlung untersucht; sie hatten keine Schwierigkeiten. Anschließend wurden sie 45 Minuten lang der 2,4 GHz WLAN-Strahlung eines drahtlosen Zugangspunktes ausgesetzt. Ihre Gehirnaktivität wurde während dieses Testteils gemessen und die Frauen wiesen eine deutliche Veränderung der Gehirnaktivität und des Energieniveaus auf. [5]

Sperma-Neutralisierung

Es ist schon lange bekannt, dass die von einem Laptop verursachte Hitze Spermien töten kann. Jetzt stellt sich heraus, dass Hitze nicht die einzige Bedrohung für die männliche Potenz ist. Die Forschung hat festgestellt, dass die Frequenz der Wi-Fi Übertragungen die Beweglichkeit der Spermien reduziert und die DNA-Fragmentierung verursacht. [6] Die negative Wirkung auf Spermien wurde in den tierischen und menschlichen Hoden bestätigt. [7] [8]

Einflüsse auf die Fertilität

Die Ergebnisse von einer Tierstudie deuten darauf hin, dass einige Funkfrequenzen die Befruchtung von Eizellen stören können. In dieser Studie wurden Mäuse 45 Tage lang täglich für zwei Stunden einem erhöhten Maß an oxidativem Stress ausgesetzt. Die Schädigung der Zellen und die Beeinträchtigung der DNA-Struktur durch die Strahlung lassen auf eine starke Möglichkeit einer abnormalen Trächtigkeit oder Unfähigkeit zur Befruchtung von Eizellen schließen.

Das schwedische Karolinska Institut gab im Jahr 2011 die folgende Warnmeldung heraus:

„Schwangeren Frauen wird empfohlen, keine drahtlosen Geräte selbst zu benutzen und einen sicheren Abstand zu den drahtlosen Geräten anderer Nutzer zu halten.“
„Bestehende Standards in den USA (und Kanada) ... für Hochfrequenz- und Mikrowellenemissionen von drahtloser Technologie sind generell unzureichend.“
„Sicherheitsstandards ignorieren auch die embryonale Entwicklung...“ [9]

Erhöhung der Herzbelastung

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Herz in der Umgebung von Mobilfunk- und 3G- oder LTE-Netzen schlägt, könnte es sich nicht nur um einen Eindruck handeln. Eine Studie, die an einer Gruppe von 69 Personen durchgeführt wurde, berichtete, dass viele Teilnehmer tatsächliche körperliche Reaktionen auf elektromagnetische Strahlung erlebten. Welche Reaktionen waren das genau? Erhöhte Herzfrequenz - ähnlich dem Herzklopfen bei Menschen unter Stress. [10]

Eine Verbindung zur Krebserkrankung?

Ein äußerst kontroverses Thema, das man aber nicht ignorieren kann, weil viele Modelle aus Tierstudien darauf hindeuten, dass elektromagnetische Strahlung das Krebsrisiko erhöht. An Menschen durchgeführte Studien sind selten, aber Berichte und Fallstudien sind reichlich vorhanden. Einer davon betrifft eine 21-jährige Frau, die an Brustkrebs erkrankt ist. Was an diesem Fall seltsam ist, ist die Tatsache, dass die Frau keine familiäre Veranlagung für Brustkrebs hatte und dass sich ihr Tumor genau an der Stelle entwickelte, an der sie ihr Handy in ihrem BH trug. [11]

Zusammenhängende Modelle

  • Uran
    Uran
    Normaler Preis
    €680,00
    Sonderpreis
    €680,00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
    Uran ist das Hauptprodukt unseres Unternehmens. Es ist ein vielseitiges Modell, das praktisch überall die Harmonisierung von Raum und Wasser übernehmen kann. Dank seiner ...
  • Amber
    Amber
    Normaler Preis
    €1.936,00
    Sonderpreis
    €1.936,00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
    Amber ist der leistungsstärkste und vielseitigste serienmäßig hergestellte Somavedic. Seine Leistung ist etwa 4-mal stärker als die des Uran-Modells. Das Gerät ist für je...